Gauss-Ehemaligen-Treffen 2001
   
Der diesjährige Ehemaligentreff am 21. Juli war eigentlich ein noch größerer Erfolg als der letzte, denn diesmal waren ausnahmslos alle Jahrgänge eingeladen und es gab - beim letzten Mal schmerzlich vermißt - musikalische Untermalung, über deren Lautstärke sich die Meinungen der Lehrer und Ex-Schüler leider etwas unterschieden.

Die Stimmung war prächtig, viele Altgaußianer sahen sich zurückversetzt in ihre Jugend, durchstreiften unsere Bildungsanstalt in kleinen Grüppchen und tauschten Anekdoten aus Biostunden und großen Pausen aus. Seltsam, Leute von Abi 76 kennenzulernen, die das Gauß schon verlassen haben, als Gausstrophobiker, Kabitulanten oder die Anhänger des großen Gaußguevaras noch nicht einmal in Arbeit waren... aber Party machen kann man auch mit über 30 noch, so half uns ein 68er mit Begeisterung beim nächtlichen Abhängen unserer Abifahnen, und die paar einsamen Gestalten, die meinten, sich auf der Bühne rythmisch bewegen zu müssen, waren auch bunt zusammen gewürfelt.

Ab zwei Uhr nachts leerte sich der Hof zusehends und so gegen vier tummelten sich außer Herrn Schneider nur noch einige Restposten von 99 und 2000 in der Bildungsanstalt, die dann, nach ausdrücklicher Aufforderung zu gehen, gemeinsam den komatösen S. aus K. nach einem Zwischenstop im Waschraum nach Hause schafften.

Einen ganz herzlichen Dank an Frau Hanke, Herrn Schneider und Herrn Konrad die sich wieder erfolgreich für ein gelungenes Fest engagiert und ein ganzes Wochenende für uns geopfert haben.

Es war echt ein lustiger Abend, auf dessen Wiederholung wir uns jetzt schon freuen!


M.H. als Zapfsäule
Ja ja, der Alkohol...