Boxengassenparty am 29.11.1997
   

Eine Tradition wurde geboren

Am 29.11.1997 wurde eine große Tradition geboren: Die Boxengassenpartys auf dem Hockenheimring. Nach intensiver Werbung mit Flyer und Plakten konnte niemand so recht abschätzen, wie viele Besucher sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollten.

Und die Party war ein Erfolg. 1200 Besucher kamen und feierten bis in die frühen Morgenstunden. Es war eine unvergleichliche Stimmung in den Boxen - dort fanden übrigens nur die ersten beiden Partys statt, alle weiteren Partys waren im VIP-Zelt über den Boxen.
Es war die Geburtsstunde vieler Boxengassenparty, die mittlerweile jeder Jahrgang der Oberstufe organisiert, um Geld für Abizeitung, -ball und -sturm zu verdienen. Und die Tendenz ist steigend. Auch im Jahr 2000 kommen immer mehr Besucher (bis zu 2500), um diese fazinierende Kulisse zur Party zu nutzen.

Leider können wir Euch zu dieser Boxengassenparty keine Bilder anbieten - für das hatten wir gar keine Zeit -, dafür gibt es einige interessante Infos zur Party.

Preise
Eintritt
 
5 DM
Export/Pils 0,4l 2,00 DM
Cola/Fanta 0,4l 2,50 DM
Cola Rot/Weiß 0,4l 3,00 DM
Wasser 0,4l 2 DM
Glühwein 0,4l 2,50 DM
Havanna 0,2l 3 DM
Brezel 1,50 DM
Lolli 0,50 DM

Besucher
ca. 1100 und ca. 100 Ex-Gaussianer, die keinen Eintritt zahlen müssen

Helfer
71 Stufenmitglieder mussten sich 84 Schichten teilen. Diese waren eingeteit für: Aufbau, Eingang Fahrerlager, Kasse Boxengasse, Ausschank, Musik und Abbau. Security gab es im Gegensatz zu den heutigen Partys nicht - sie waren nicht nötig, es gab keine Schlägereien; die Menschen woll(t)en auf einer großartigen Party feiern und sich nicht völlig unnötig schlagen.